S905 Scrapie Anfälligkeit Schaf

Hintergrund

Scrapie befällt Schafe durch ein komplexes Zusammenspiel von genetischen Faktoren und der Umwelt. Genetische Faktoren, die Scrapie beeinflussen wurden im PrP-Gen identifiziert. Der DNA-Test erfasst genetische Variationen an den Aminosäure-Positionen 136, 154 und 171. Die Ergebnisse variieren von anfällig (V136) bis resistent (R171).

Testspezifische Informationen


ERGEBNISTABELLE FÜR SCRAPIE

Codon Kombination

    

Risiko


ARR/ARR Resistent
ARR/AHQ Resistent
ARR/ARQ Niedriges Risiko
ARR/ARH Niedriges Risiko
AHQ/AHQ Niedriges Risiko
ARQ/AHQ Niedriges Risiko
AHQ/ARH Niedriges Risiko
ARH/ARH Niedriges Risiko
ARQ/ARH Niedriges Risiko
ARR/VRQ Niedriges Risiko
AHQ/VRQ Niedriges Risiko
ARQ/ARQ Hohes Risiko
ARQ/VRQ Sehr hohes Risiko
ARH/VRQ Sehr hohes Risiko
VRQ/VRQ Sehr hohes Risiko

Quelle:
Baylis, M. et al., (2004). Risk of scrapie in British sheep of different prion protein genotype. Journal of General Virology, 85(9), 2735-2740.
European Commission: The policy of breeding and genotyping of sheep, i.e. the issue of whether sheep should be bred to be resistant to scrapie.

Alter

Das Auftreten der Krankheit ist variabel. Es lässt sich nicht abschätzen, wann die ersten Symptome auftreten.

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel Versanddauer Ihrer Probe zum bearbeitenden Labor, Testmethode(n) und ob die Untersuchungen vollständig oder teilweise von einem Partnerlabor oder dem Patenteigentümer durchgeführt werden.

Für Tests die in unseren Labors durchgeführt werden, beträgt die Bearbeitungszeit normalerweise 10 Arbeitstage nach dem Eintreffen der Probe im bearbeitenden Labor (VHL, VHP oder Certagen). Für Tests, welche von unseren Partnerlaboratorien oder dem Patenteigentümer durchgeführt werden, beträgt die Bearbeitungszeit mindestens 20 Arbeitstage. Weil die Transportzeit auf Grund von Faktoren, die wir nicht beeinflussen können, variieren kann, sind die angegebenen 20 Arbeitstage lediglich als gute Schätzung zu betrachten.

BITTE BEACHTEN SIE
Manchmal kann es notwendig sein, dass Ihre Probe ein zweites Mal untersucht werden muss. Wir nennen das einen Retest. In diesem Fall verlängert sich die Bearbeitungszeit entsprechend.

Auswirkung

Diese Erkrankung führt zu Einschränkungen der Hirnfunktion.

Rassen

Dieser Test wird für alle Rassen angeboten.

Probenmaterial

Als Probenmaterial können EDTA-Blut oder Heparin-Blut verwendet werden. Bitte fragen Sie bei Certagen nach, wenn Sie anderes Probenmaterial einsenden möchten.

Ergebnis

Das Ergebnis des Scrapie-Tests zeigt die genetischen Varianten der Codons 136, 154 und 171.

Vererbung

Der Scrapie-Test basiert auf einer Kombination mehrerer genetischer Varianten in einem Protein. Diese Kombination wird gemeinsam vererbt.

Schweregrad der Erkrankung

-

Code S905

Scrapie Anfälligkeit Schaf

€ 28,88 (excl. MwSt.)